Nachlese zur Holsten-Rallye

Veröffentlicht am Freitag, 10. August 2018 16:13

Am vergangenen Wochenende fand auf dem Truppenübungsplatz Putlos an der schleswig-holsteinischen Ostseeküste die 53. ADAC Holsten Rallye statt. Zwei Teams machten sich auf die lange Reise und wurden durchaus mit anspruchsvollen Strecken belohnt. Für Stefan Weigel und Frederike Sandberg stand erstmal die Gewöhnung an die rauhen Betonpisten an, doch ab WP 2 konnte man um die Podestplätze kämpfen. Am Ende stand ein guter 3. Platz (29. gesamt) in der Klasse zu Buche und die Gewissheit, gut für die anstehende Rallye Grünhain gerüstet zu sein. Auch Andreas Weißflog und Torsten Brunke waren mit von der Partie. Nach dem Abflug bei der Rallye Wartburg galt es, Vertrauen ins Fahrzeug zu gewinnen und an alte Stärken anzuknüpfen. Anfangs wohl noch etwas zu verhalten legten die beiden nach der Halbzeit noch eine Schippe drauf, doch auch die einheimischen Cracks geigten mächtig auf. So blieb am Ende Platz 7 in der Klasse und der 24. gesamt.

Im Foto: Schöner kann eine Verbindungsetappe nicht sein...

38427260 1799456243486147 3142473845013741568 n